+++ Teil 2 der 14. Villmarer Reitsporttage HEUTE und MORGEN auf dem Markushof Villmar +++ Jahrestermine 2019 ONLINE einsehbar in unserem Jahreskalender (linke Spalte) +++ Bilder zum aktuellen Camp der guten Laune 2019 passwortgeschützt ONLINE +++

LIVE +++ LIVE +++ LIVE +++ 14. Villmarer Reitsporttage +++ LIVE +++ LIVE

Bitte auf den Button klicken!

14. Villmarer Reitsporttage voll im Gange... Springturnier HEUTE & MORGEN

Die Pferdefreunde König-Konrad Villmar e.V. laden heute und morgen zu Teil 2 der 14. Villmarer Reitsporttage auf den Markushof. Zwei Tage lang wird wieder traditionell feinster Springreitsport zu sehen sein.

 

Ein perfektes Geläuf, gute Wetterprognosen und ein hoch motiviertes Organisationsteam versprechen Pferdesport vom Allerfeinsten.

 

Für das leibliche Wohl der Besucher ist natürlich bestens gesorgt. Der Eintritt ist an allen Turniertagen frei! Parkplätze sind vorhanden.

Hochklassiges Dressurturnier der Pferdefreunde König-Konrad

Villmar –  Große Freude bei Giulia Gasztecki – die für den RZV Gundernhausen startende Dressurreiterin gewann am vergangenen Sonntag die S*-Dressur beim den 14.Villmarer Reitsporttagen der Pferdefreunde König-Konrad auf dem Markushof im Marktflecken Villmar.

 

Schon im Vorfeld war der Reitverein mit dem Nennungsergebnis mehr als zufrieden. An den beiden Turniertagen sollten in 9 Prüfungen circa 300 Starts über die Bühne gehen. Petrus meinte es gut mit den Pferdefreunden und bot fabelhaftes Wetter. Auch der Platz war bestens präpariert und wies an diesem Wochenende optimale Bedingungen für Ross und Reiter auf.

 

 Zum 4 Mal fand bei den Villmarer Reitsporttagen eine schwere Prüfung der Klasse S* statt und bescherte dem heimischen Reitverein eine extra Klasse an Dressursport. Gasztecki ließ auf ihrem Pferd „Vom Feinsten 2“ die 15 hochkarätigen Konkurrenten, mehrheitlich Starter aus dem Rhein-Main-Gebiet, hinter sich und gewann mit einem Gesamtergebnis von 68.333 % und 779 Punkten vor der Lokalmatadorin Wiebke Lippert (RUV Pfungstadt e.V.) auf Dennis del Sol (68.158 % / 777 Pkt.). Valerie Hitschold (Odenwälder RV Erbach e.V.) sicherte sich mit Damon Jerome NRW (67.939 % / 774,5 Pkt.) den 3. Platz. Für den gastgebenden Verein reitende, Nina Rosbach platzierte sich auf Rang 4 mit Nea´s Astina (67.149%/765,6 Pkt.).

 

Bei der anspruchsvollen M**-Dressur holte Marie-Louise Colling (Wiesbadener RFC e.V.) den Sieg bravourös mit 705.50 Punkten. Zweite wurde auch hier Nina Rosbach mit 623.50 Punkten vor Sandra Weiß, startend für den PSV Wiesbaden-Bierstadt, 678.50 Punkte.

 

Den obersten Platz auf dem Treppchen in der Dressurprüfung der Kl. M* sicherte sich Katharina Reusch mit Leonardo für den RFV Usingen und verwies Sandra Weiß (PSV Wiesbaden-Bierstadt) und Kim Busche (RFV Kirberg) auf die Plätze. Charlotte Weier auf Rokadero vom gastgebenden Verein freute sich über Platz 6.

 

Auch sonst konnten sich die Reiter aus der Region bei den Reitsporttagen in der Dressur erfolgreich platzieren, unter anderem vom Gastverein Claudia Höhler mit Eyecatcher als Dritte bei der Dressurprüfung Kl. L*, sowie Katharina Höhler ebenfalls auf Eyecatcher mit Platz drei,  in einer Dressurprüfung Klasse L* auf Trense geritten.

 

Weitere Platzierungen für die Pferdefreunde konnten Cecilia Kopfmann mit Wild Fire  als Erste im Reiterwettbewerb, Maria Laux auf Montana Summer sowie Zoey Stein ebenfalls auf Montana Summer als Zweite verbuchen. Im Ponyführzügel erritten sich Lilly Knoth, Lily Rose, Alina Horz, Oskar Schneider und Paula Seibt eine Schleife.

 

In den Jungpferdeprüfungen freute sich Denise Ewenz (RV Kurtscheid e.v.) über die Siegerschleife in der Klasse L. Peggy Flynn vom Wiesbadener RFC gewann mit ihrem Pferd Lucie Lemoni  den Sieg in der Klasse A. Vom gastgebenden Verein platzierte sich auch Verena Krause mit Nea Bella Luna auf Rang 7.

 

Dank zahlreicher fleißiger Helfer war das Dressurturnier auch in diesem Jahr wieder ein großer Erfolg. Viel positives Feedback ging den Villmarern sowohl von den Reitern als auch von den Zuschauern und den Richtern zu.

23. Camp der guten Laune“ vom 28.06. – 03.07.2019


Pünktlich zum Ferienbeginn startete am vergangenen Wochenende das Zeltlager der Pferdefreunde König Konrad Villmar. Im 23igsten Jahr standen wieder besonders viele Abenteuer und eine Menge Spaß und Action auf dem Programm. Der 1. Vorsitzende Peter Bartsch und Lagerleiterin Antonia Steioff eröffneten offiziell das Camp der guten Laune 2019. Rund 20 Teilnehmer freuten sich auf tolle Tage und top Wetter. Nach der Einteilung der Gruppen wurden die Zelte aufgeschlagen und man gesellte sich am großen Lagerfeuer zusammen. Am Abend startete man mit einer aufregenden Nachtwanderung. Am darauf folgenden Tag wurden eine Menge Aktivitäten angeboten wie zum Beispiel das Anfertigen von bemalten Hufeisen und Spaß mit dem aufgebauten Schwimmpool. Auch konnten die Kinder in der Reithalle der Pferdepension Markushof ihre reiterlichen Fähigkeiten erweitern. Am Abend hieß es dann Start frei für das traditionelle Völkerball Turnier.
Der Sonntag stand ganz im Namen der Familie. Eine Geschicklichkeitsrallye stand an und die Kinder konnten mit ihren Eltern ihr Geschick unter Beweis stellen. Es gab natürlich keine Verlierer sondern nur Gewinner!
Montags konnten sich dann alle auf eine Abkühlung im nahegelegenen Freibad freuen. Man ließ den Abend mit einem schönen Ausritt auf den Pferden ausklingen. Am darauf folgenden Tag stand ein Tagesausflug an, und zwar ging es in den Kletterwald nach Wiesbaden wo man hoch in den Baumwipfeln klettern konnte. Alle Teilnehmer hatten einen riesen Spaß  und bedanken sich nochmal bei Antonia Steioff - der Jugendwartin - sowie bei den Betreuern für die tollen Tage. Ein großes Lob auch an die Lagerküche, es schmeckte allen fantastisch. Nun können sich alle schon auf das nächste Jahr freuen, denn da heißt es wieder: Auf geht`s zum Camp der guten Laune mit den Pferdefreunden König-Konrad Villmar.

Aktuelle Bilder vom Camp der guten Laune 2019 gibt es ab sofort

 

hier!

 

Hinweis: Die Bilder sind zum Schutz der Kinder passwortgeschützt! Das Passwort kann durch die Eltern der Teilnehmer bei der Lagerleitung erfragt werden!

 

Viel Spass :)

 

 

Nina Rosbach mit Nea's Astina auf Erfolgskurs

Nina Rosbach von den Pferdefreunden König Konrad Villmar befindet sich auf Erfolgskurs. Der Start in die Turniersaison 2019 könnte für die Villmarerin mit ihrem Pferd Nea´s Astina nicht besser laufen. Rosbach platzierte sich zunächst Anfang Mai in Wiesbaden Erbenheim in einer Dressurprüfung der Klasse S*. Nach einem grandiosen Ritt konnte sie sich über den 2. Platz freuen. Mit dieser Platzierung qualifizierte sie sich am Folgetag für ihren ersten Ritt in einer Dressurprüfung der Klasse S** und belegte dort Rang 8.

 

 Auch eine Woche später auf dem Turnier in Beselich - Obertiefenbach erzielte sie in einer Dressurprüfung der Klasse M** den 3. Platz. Und erhielt zudem noch den Sonderehrenpreis für pferdegerechtes Abreiten. Vergangenes Wochenende erritt Nina sich gleich 3 Platzierungen in der höchsten Klasse auf dem Turnier in Elz. Gleich zwei Prüfungen der Klasse S* belegte sie mit Rang 12. und Rang 2. und qualifizierte sich somit für eine S* Kür. In der einstudierten Kür mit Musik konnte sie sich erfolgreich präsentieren und freute sich riesig über den 3. Platz.

 

Die Pferdefreunde König Konrad können stolz sein auf Nina Rosbach und wünschen ihr für die kommende Saison alles Gute.

16. Vereinsvergleichsturnier der Pferdefreunde König-Konrad Villmar

Am frühen Morgen war es mit gemessenen knappen 3 Grad Außentemperatur knackig frisch, dennoch folgten viele Teilnehmer und Zuschauer der Einladung der Pferdefreunde König Konrad zum Vereinsvergleichsturnier auf dem Markushof. In diesem Jahr stand der Breitensport im Fokus der Veranstalter. Ein breites Spektrum an verschiedenen Prüfungen wurde geboten.

 

Mit einem Dressur-WB der Klassen E und A, bei dem durch die Richterin Julia Malske in erster Linie der Sitz und die Übersicht der teilnehmenden Reiter gerichtet wurde, nahm das Programm seinen Anfang. Die Reiterinnen und Reiter hatten erstmals die Möglichkeit sich in einer sog. „Einführungsrunde“ dem Publikum zu präsentieren um sich dort ihre gezeigten Leistungen bewerten zu lassen. Im Anschluss durften sie sich in einem zweiten Durchlauf nochmals vorstellen um eventuelle kleine Makel aus dem Vorlauf zu korrigieren. Im Wettbewerb KL.E konnte sich die für die Reiterfreunde Selters startende Swantje Stöckl konnte sich über Platz 1 freuen. Aus dem Verfolgerfeld platzierten sich gleich drei Pferdefreunde-Amazonen, Maja Rompel, Svenja Maibach und Cathrin Freund, auf die Ränge 2,3 und 4.

 

In der Konkurrenz KL.A hatten wieder die Reitfreunde Selters die „Nüstern“ vorne. Auf Finesse konnte sich Janine Koch vor Alissa Dynio auf Amicello und Svenja Maibach (Pffr. König Konrad) auf ihrem Hannoveraner Wallach Feel Good über ihren Sieg freuen.

 

Als dritter Programmpunkt gingen die Teilnehmer des Reiter WB in das Dressurviereck. Hier platzierten sich Cecilia Kopfmannn und Enya Marx. In der Kategorie Schritt-Trab setzten sich gleich drei Reiterinnen des RFV Niederzeuzheim auf Rang 1-3.

 

Zum Abschluss des „Dressur-Blocks“ standen die Pony-Führzügel-Wettbewerbe auf dem Ablaufplan. Hier konnten sich in beiden Abteilungen direkt zwei Vereinsmitglieder über den Sieg freuen. Leila Krause und Oscar Schneider, beide auf Pony Bille, konnten die Siegerschleifen mit nach Hause nehmen.

 

Auch die Springreiter folgten zahlreich der Einladung der Pferdefreunde. Im E-Springen konnten sich Hannah Krekel und Jana Fabienne Kaiser über Platz 3 und 4 freuen. Kaiser schaffte es eine Stunde später auf ihrem Westfalen Pharos sich die Schleife für den Platz 2 im Wettbewerb der KL. A zu sichern.

 

Besonders erfolgreich waren die Pferdefreunde in der Geschicklichkeit unterwegs. Gleich 5 Starterinnen waren unter den ersten 10 Plätzen. Susanne Preißing zeigte besonders viel Fingerspitzengefühl und setzte sich mit Sandor gegenüber Carolin Hofmann auf Eclypse durch und konnte den Platz an der Sonne für sich verbuchen. Auf den Plätzen folgten mit Angela Huth, Enya Marx und Maria Laux ihre Vereinskolleginnen aus dem Verfolgerfeld.  

 

Die abschließende Attraktion hieß dann „Jump & Run“. Dabei war die perfekte Zusammenarbeit zwischen Reiter, Pferd und Läufer (hier allerdings die auf zwei Beinen) gefordert, die allesamt ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen durften. Zunächst überwand ein Reiter mit seinem Vierbeiner einen Springparcours. Im Ziel angekommen startete zeitgleich der Läufer des Teams, der anschließend den gleichen Parcours zurücklegte- wenn auch teilweise mit ganz skurrilen Sprungstilen. Besonders viel zu lachen gab es für das Team des Nachbarvereins RFC Heidehof. Es siegte vor den Pferdefreunden und der Vertretung des Jakobshof aus Niederselters.

 

Jahreshauptversammlung 2019 - Ein bekanntes Gesicht geht, ein neues kommt!

Dank an Arno Burggraf für das jahrelange Arrangement als Kassierer

Zahlreich waren sie alle erschienen zur Jahreshauptversammlung im Saal der Gaststätte Zum Rathauseck in Villmar. Die Mitglieder des renommierten Reitvereins König-Konrad Villmar e.V. haben neu gewählt. Zu besetzen waren an diesem Abend die Positionen des 1.Vorsitzenden sowie des 1. Kassierers. Peter Bartsch eröffnete die ordentliche Jahreshauptversammlung und begrüßte die anwesenden Mitglieder.

 

Zunächst wurde das letztjährige Sitzungsprotokoll durch Schriftführerin Verena Krause vorgelesen, bevor Breiten-sportbeauftragte Jennifer Reichwein einen umfangreichen Jahresrückblick auf eine aktive und vor allem, eine sehr erfolgreiche, Turniersaison 2018 präsentierte. Stolz wurden die erzielten Resultate der aktiven Reiter in den offiziellen Ranglisten Dressur und Springen Hessen aufgeführt. Einige Vereinsmitglieder belegen dort immerhin Top-Platzierungen und sind ein Aushängeschild des Villmarer Reitsportvereins. Zahlreiche Einzelsiege, Meisterschaften und über das ganze Jahr erfolgreiche Platzierungen trugen ihren Teil dazu bei. Nina Roßbach qualifizierte sich 2018 für die deutschen Amateurmeisterschaften in Dagobertshausen und konnte dort den Verein repräsentieren.

 

Im Anschluss folgten die Berichte der anderen Vorstandsmitglieder. Arno Burggraf, seines Zeichens 1.Kassierer der Pferdefreunde, legte den Kassenstand offen und beantwortete Fragen über die Ein- und Ausgaben des Vereins. Sein dargelegter Abschussbericht sorgte für entspannte Mienen unter den Anwesenden. Als Resümee kann der Verein auf einer grundsoliden Basis aufbauen und ist für die kommenden Aufgaben in der Zukunft mehr als gut aufgestellt, was u.a. von einer sehr guten Arbeit Burggrafs in seinem Amt zeugt.

 

Anschließend folgte der Bericht der Jugendwartin Antonia Steioff, dass  Zeltlager „Camp der guten Laune 2018“ wurde von allen Seiten nur gelobt. Die Vorbereitungen für das „Camp 2019“, das vom 28.06 – 03.07.2019 stattfinden wird, laufen auf Hochtouren. Infos & Anmeldungen können auf der Homepage der Pferdefreunde entnommen werden.

 

Anschließend folgten die Berichte der Kassenprüfer Michaela Marx und Matthias Laux, sowie die Entlastung des bisherigen Vorstandes.

 

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Peter Bartsch zum 1. Vorsitzenden wiedergewählt. Arno Burggraf stellte sich nicht zur Wiederwahl. Peter Bartsch bedankte sich im nahmen des Vorstandes für die jahrelange Vereinstätigkeit. Susanne Preißing wurde zur neuen 1. Kassiererin gewählt. Die Jahreshauptversammlung endetet mit dem Blick auf die Saision 2019.

 

 

33. Kombinierter Mannschaftswettkampf Hessen Nassau 2019 in Bommersheim

Zum 5 Mal in Folge heißt es: Herzlich Willkommen zum Internationalen Festhallenreitturnier Frankfurt!

Sonntag, gefühlte 8 Grad und Regen. Diese Wetterbedingungen konnten der guten Laune des nach Oberursel-Bommersheim gereisten Tross der Pferdefreunde König-Konrad Villmar nichts anhaben, fanden die Prüfungen doch unter dem Dach der bestens präparierten Reithalle des gastgebenden Reitvereins statt.

 

Mit einem eingespielten Team, perfekt vorbereiteten Pferden startete an diesem Morgen zu dem Kombinierten Mannschaftskampf, eine Mischung aus Dressur- und Springprüfung, früh in das Rhein-Main-Gebiet. Insgesamt 31 teilnehmende Vereine gingen hier an den Start.

 

Den Anfang machte im Viereck die Dressurmannschaft unter Teamführerin Claudia Höhler. Sandra Medlow mit Alkido, Katharina Höhler mit Eyecatcher, Charlotte Weier mit Soleil und Verena Krause mit Nea Bella Luna entlockten dem Richterduo eine tolle Gesamtwertnote für den Gesamtauftritt von 8,5 und einem Zwischenergebnis von 41,30. Dies bedeutet zur Mittagszeit Rang 2 für die Pferdefreunde.

 

Hoch motiviert ging es in den entscheidenden Springwettkampf. Doppelreiterin Verena Krause machte mit Alkido den Anfang. Danach starteten Jana Wolf mit Gotica, Johanna Trabusch mit Baly Cor. Kerstin Schaffrath beendet die Springrunde mit einer Nullrunde auf ihrem Pferd Rashida.

 

Am Ende hieß es Platz 11 im Kombinierten Mannschaftswettbewerb. Platz 1. ging dieses Jahr verdient an den RFV Ronneburger Hügelland e.V.

 

Für die Dressurmannschaft heißt es nun wieder ab in die Frankfurter Festhalle im Dezember. Denn durch ihren 2.Platz in der Dressurwertung qualifiziert sich die Mannschaft zum 5 Mal nacheinander für das Internationale Festhallen Reitturnier in Frankfurts „Gudd Stubb“ im Dezember 2019 (19.-22.12.).

Quelle: http://festhallenreitturnier-frankfurt.de/upload/PDF/Medien/

Ausschreibung zur Vereinsvergleichveranstaltung -Hofturnier- 2019 ONLINE!

So liebe Pferdefreunde - Die Runde 2019 steht in den Startlöchern!

 

Zu Beginn unseres Turnierjahres steht wieder das traditionelle Hofturnier auf dem Markshof auf dem Terminkalender.

 

Am 14. April 2019 laden wir wieder herzlich alles jungen, junggebliebenen und älteren Reitsemester unseres Vereins und der befreundeten benachbarten Reitvereine auf die Reitanlage der Pferdefreunde König-Konrad Villmar e.V. ein.

 

Die Ausschreibung ist ONLINE in unserem Downloadbereich HIER zu finden!

 

Anmeldungen sind natürlich AB SOFORT möglich!

 

Wir freuen uns auf Eure zahlreichen Nennungen...

Aufregendes Wochenende für die Jugend des RFC Heringen und der Pferdefreunde König Konrad aus Villmar

 

Das dritte Wochenende im Januar ist bei den Pferdefreunden König Konrad aus Villmar und dem RFC Heringen schon festverbucht. Auch in diesem Jahr fuhren wir wieder zusammen nach Herbstein, auf das von dem Pferdesportverband Hessen organisierte Jugendevent.

Am Samstagmorgen starteten wir gemeinsam mit 6 Kindern und 3 Erwachsenen in das eisig kalte, aber sehr sonnige Herbstein.

Dort angekommen wurden sofort die Bungalows bezogen und sich wohnlich eingerichtet.

Nach der Begrüßung, einigen Kennenlernspielen und der Einteilung in die Workshops, gab es ein leckeres Mittagessen.

Und schon startete auch der erste Workshop. Dieser stand unter dem Motto „Teambuilding“.

Nachdem besprochen wurde, was wir uns von diesem Kurs erhoffen, wurde uns gezeigt, wie wir mit wenig Aufwand und lockeren und witzigen Spielen ein Team besser bilden und zusammenhalten können. Balancespiele, Mannschaftsspiele und eine Menge Spaß gehörten hier einfach dazu.

Die kurze Pause nach dem Kurs wurde uns mit verschiedenen Kuchen, Kaffee und Kakao versüßt.

Danach ging es direkt weiter in den zweiten Workshop, der Erste-Hilfe-Kurs.

Unser Kursleiter behandelte als Inhalte typische Reitunfälle wie zum Beispiel der Sturz oder Tritt von einem Pferd. Diese können unter anderem Knochenbrüche, Bewusstlosigkeit oder Quetschungen verursachen. Auf der anderen Seite informierte er uns über die Maßnahmen nach Insektenstichen, die häufig im Reitstall oder auf Turnieren auftreten. Zu beiden Themen gab uns der Notfallsanitäter nützliche Tipps zur Ersten- Hilfe- Behandlung und schulte diese. Auch die so wichtige stabile Seitenlage, das richtige Absetzen eines Notrufs, sowie auch das korrekte Anlegen eines Verbandes hat er uns in spannenden 2,5 Stunden erklärt.

Anschließend gab es ein Abendessen zur Stärkung bevor es bei knapp 10 Grad Minus durch das tiefgefrorene Herbstein zur Nachtwanderung ging. Nachdem sich alle wieder etwas aufgewärmt hatten, wurden in geselliger Runde diverse Rollenspiele von den Kindern aufgeführt, wobei es viel zu lachen gab.

Zur späteren Stunde sind wir alle wie ein Stein ins Bett gefallen und hatten eine ruhige, entspannte Nacht.

Doch gleich am nächsten Morgen, direkt nach dem sehr guten Frühstück, trommelte uns Ann- die Kursleiterin des dritten Workshops zusammen. Outdoorsport stand auf dem Plan! Nachdem wir uns mit ein bisschen Joggen warm gemacht hatten, starteten wir auch schon mit dem Zirkeltraining. Die verschiedenen Übungen für Bauch, Beine und Po oder aber auch am Tau waren sehr anstrengend, machten aber unwahrscheinlich viel Spaß.

 

Nach einer Abschlussbesprechung machten wir uns wieder auf den Heimweg. Das mittlerweile zur Tradition gewordene Mittagessen bei Mc Donalds durfte natürlich nicht fehlen. Ein besonderer Dank gilt Katharina Höhler, die Jugendwartin des Bezirksreiterbundes Lahn- Taunus, die wieder alles für uns organisiert hat und immer mit viel Freude dabei ist.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr in Herbstein!

 

Bericht von Sandra Becker, Heringen

 

Toller Abschluss der Villmarer Pferdefreunde

Frankfurt/Main - Im Rahmen des Hessentages beim internationalen Festhallen Reitturnier in Frankfurt belegte die Dressurmannschaft der Pferdefreunde König Konrad Villmar in der Mannschaftsprüfung der Klasse A* den dritten Platz. In der Festhalle fieberte man in dem mitgereisten Fan-Tross des Vereins schon lange vor Prüfungsbeginn dem Auftritt der Mädels entgegen.

 

Wochenlang hatte man sich auf dieses Ereignis mit internationalem Flair akribisch vorbereitet und reichlich trainiert. Und dann war es endlich soweit, die Mannschaft um Teamführerin Claudia Höhler stellten sich den fachkritischen Richtern. Verena Krause mit Nea’s Astina, Sandra Medlow mit Alkido, Jennifer Reichwein mit Soleil und Charlotte Weier mit Rokadero zeigten eine Kür aus musikalischen Stücken von „Pirates Of The Caribbean“ die eine sehr abwechslungsreiche Darbietung an verschiedenen Bahnfiguren bot. Eine Wertung von 8,2 beförderte die Pferdefreunde auf den 3. Platz. Es siegte die Mannschaft des LRFV Fürstenwald mit einer Wertnote von 8,8. Es war ein gutes Abschneiden der Pferdefreunde, ein tolles Ergeniss nach einem sehr erfolgreichen Turnierjahr 2018.

 

Mission POSSIBLE: Die Titelverteidigung am 13.12. im Focus...

Die Pferdefreunde auch 2018 wieder beim Internationalen Festhallen Reitturnier dabei

Festhalle Frankfurt


Reitsport im Weihnachts-Flair
Zum 47. Mal ist Frankfurts weihnachtlich geschmückte Festhalle einladende Bühne für Spitzenreiter aus aller Welt. Freuen Sie sich mit den Organisatoren Ann Kathrin Linsenhoff und Paul Schockemöhle auf vier erlebnisreiche Tage. 

 

Internationaler Sport
Es erwartet Sie Spring- und Dressursport auf höchstem internationalem Niveau mit vier Weltranglisten-Springen (CSI3*) und bis zum Grand Prix der Dressage-Level (CDI4*)

 

Finale NÜRNBERGER BURG-POKAL:
Die besten 7-9-jährigen Dressurpferde Deutschlands auf St.-Georg-Special Niveau kämpfen um den Final-Sieg in der bedeutenden und beliebten Turnier-Serie.

 

Finale LOUISDOR - Preis:
Die besten 8 – 10-jährigen Nachwuchs-Dressurpferde Deutschlands auf Grand Prix Niveau werden im Louisdor-Finale gekürt - Das sind Kandidaten die sich für zukünftige internationale Championate empfehlen.

 

Hessentag & Show
Bewundern Sie Hessens beste Reiter am Hessentag und lassen Sie sich durch hinreißende Showelemente der hessischen Vereine in eine Welt des Staunens entführen.

 

Christmas Shopping
Die große Ausstellung, in der namhafte Unternehmen Klassiker und aktuelle Trends präsentieren, lädt zum Bummeln und Shoppen von Weihnachtsgeschenken ein.

 

Charity
Wir möchten bedürftigen Kindern eine Freude bereiten. Machen auch Sie mit bei unserer traditionellen Weihnachtsbaum-Geschenkaktion, und bringen Sie Geschenke für bedürftige Kinder mit.
Infos zur Charity-Aktion

 

Erleben Sie Reitsport von seiner schönsten Seite!

Springturnier zog an

Julia Burggraf sprang aufs Podest

Sehr erfolgreich verlief auch der zweite Teil der Villmarer Reitsporttage. Die Pferdefreunde König-Konrad können auf ein erfolgreiches Springturnier zurückblicken. Die für den gastgebenden Verein startende Julia Burggraf erzielte ein sehr erfolgreiches Ergebnis in der Springprüfung der Klasse M und sicherte sich somit Platz 2. Sie musste sich hier nur Katharina Wayand-Schwary (PF Neumühle) geschlagen geben. Auf Rang 3 platzierte sich Vanessa Zöller (RFV Niederzeuzheim). Erfolgreichste Reiterin im Parcours war für den PSV Kördorf startende Naomi Himmelreich, die in den Prüfungen L, A** und A* die Siegerschleife mit nach Hause nehmen konnte. Mit der Zahl von über 330 Starts in 13 Prüfungen durften sich die Besucher und die Pferdesportler über tolle Resultate und spannende Wettbewerbe freuen.

 

Im Focus des Geschehens standen am Samstag auch die kleinen Reiter. Mamas, Papas, Omas und Opas drückten aufgeregt die Daumen in den Prüfungen des Reiter-WB und Führzügel-WB. Enja Marx siegte im Reiter-WB. Cecilia Kopfmann, Maria Laux, Lea Jung-Diefenbach, Pauline Klersy und Maria Laux sowie Zoey Stein hielten ebenfalls am Ende des Reiter-WB eine Schleife in der Hand. Die jüngsten eroberten im Anschluss das Viereck. Im Führzügel-WB glänzte Leila Krause sowie Kim Feline Schaffrath sie durften sich die Medaille für den 1. Platz um den Hals hängen lassen. Ebenso starteten in diesem WB Lilly Knoth, Paula Seibt und Thyra Jung-Diefenbach auch sie erbrachten eine tolle Leistung. Svenja Maibach auf Feel Good siegte im Springreiter-WB. Und rundetet die „Schleifensammlerparade“ ab. Lea Gotthardt erzielte Rang 4. In diesem WB.

 

Fazit der 13. Villmarer Reitertage

„Alles in Allem ein hervorragender Erfolg, grade auch aus dem Jugendbereich der Pferdefreunde“ stellte die 2. Vorsitzende Claudia Höhler fest. „Wir können stolz sein auf die gezeigten Leistungen unserer Reiter. Die Ergebnisse der letzten Monate zeigen uns das wir auf dem richtigen Weg sind.“ Peter Bartsch 1. Vorsitzende dankte zum Ende der Veranstaltung nochmal allen fleißigen Händen für ihre ehrenamtliche Hilfe und den vielen Sponsoren für ihre Unterstützung.

Ergebnisliste 13. Villmarer Reitsporttage 2018 - 18.-19.08. August - Markushof - Springturnier
Presseliste Springturnier 2018.pdf
PDF-Dokument [21.9 KB]
Erfolgreich in der M-Prüfung unterwegs: Julia Burggraf mit Philadelphia (0.00 / 59.38) © Bild: Thomas Schneider/TD Production

13. Villmarer Reitsporttage starteten mit den Dressurreitern

Gastgeber reiten vorne mit

Auf dem Turniergelände der Pferdepension Markushof herrschte zwei Tage lang reges Treiben. Petrus meinte es gut mit den Pferdefreunden und bot fabelhaftes Wetter. Herrlicher Sonnenschein, sommerliche Temperaturen, kulinarische Köstlichkeiten und vor allem die feine Kunst des Dressurreitens luden zum Verweilen ein. Auch in diesem Jahr saßen die Zuschauer direkt nahe am Geschehen, fieberten und bangten mit den Reitern und belohnten die starken Leistungen mit viel Applaus.

 

 

Begeistert zeigte sich auch der 1. Vorsitzende der Pferdefreunde König-Konrad Villmar e.V. Peter Bartsch: „Eine Veranstaltung, die einfach Spaß macht. Es ist immer wieder eine Herausforderung, so ein Turnier alljährlich auf die Beine zu stellen.“

 

Große Freude bei Katharina Tascher vom RC Altenstadt. Sie gewann die die höchste Dressurprüfung des Turniers, die Klasse S*. Mit einer Gesamtwertung von 781.00 verwies sie Janine Zimmer (RF Stephanshausen) und Angelika Mayr (RSG Bad Homburg) auf die Plätze. Große Freude bei Lokalmatadorin Nina Roßbach vom gastgebenden Verein. Sie war an diesem Wochenende gleich auf mehreren Pferden am Start und erritt sich zunächst in dieser Prüfung den 4. Platz mit ihrer selbst gezogenen Stute Nea`s Astina. Im Anschluss platzierte sich Roßbach ebenfalls in der Dressurprüfung der Klasse M** (Nea’s Astina) auf Platz 2 und in der M* auf Platz 5 (Eyecatcher), sowie auch in einer Jungpferde Prüfung der Klasse A* auf Platz 4 (Nea Bella Luna). Insgesamt 11 Prüfungen ab der Einsteigerklasse waren ausgeschrieben.

 

Claudia Höhler (Pffr. König-Konrad Villmar) gewann bravourös mit ihrem Pferd Eyecatcher die Dressurprüfung der Klasse L*. Erfreulich aus Villmarer Sicht auch das gute Abschneiden der anderen Starter aus der Region. Sandra Medlow wurde mit Alkido Zweite in der Dressurprüfung der Kl.L* Kandare.

 

Begutachtet wurden die tänzerischen Vorführungen der angetretenen Paare vom Richter-Quintett Heidi Jachmich, Ursula Pleines, Renate Schubert-Fluck und Christoph Hungerland. Die vier Experten vergaben mit viel Fachwissen die Punkte und hatten sichtlich ihren Spaß an der Veranstaltung.

 

Am nächsten Wochenende sind die Springreiter an der Reihe

 

Die Pferdefreunde laden zum 2.Teil der 13. Villmarer Reitsporttage auf dem Markushof ein. Am Samstag und Sonntag (18.-19. August) wird in 13. Prüfungen feinster Springsport zu sehen sein. Ein perfektes Geläuf, gute Wetterprognosen und ein hoch motiviertes Organisationsteam versprechen erneut Reitsport vom Allerfeinsten. Der Höhepunkt dürfte am Sonntag die Springprüfung der Klasse M* sein (16:15 Uhr). Den Auftakt machen am Samstag ab 9 Uhr die jüngsten Reiter im Feld in den Springreiter- und Reiterwettbewerben. Danach können die Kleinsten im Mittagsprogramm im Führzügel-Wettbewerb ihr erlangtes Können unter Beweis stellen.

 

Mit Springprüfungen der Klasse L und M* widmet sich der Sonntag ganz den höherklassigen Reitern und Pferden. Das gemeldete Teilnehmerfeld verspricht spannende Wettkämpfe und edlen Reitsport. Los geht es ab 9 Uhr mit einer Eignungsprüfung Kl.A für Reitpferde. Springpferdeprüfung Kl.A* und Stilspringprüfung KlA* folgen im direkten Anschluss. Zahlreiche bekannte Reiter aus der Region, sowie viele aus den überregional angrenzenden Kreisen, treten dann ab 14:45 Uhr gegeneinander an um bei der Springprüfung der Kl.L und dem abschließenden Höhepunkt des Turniers, einer Springprüfung der Kl.M* (16:15) für Spannung im Springparcours zu sorgen. Der Eintritt ist an allen Tagen frei, Parkplätze sind in ausreichender Anzahl vorhanden.

© Bild: Thomas Schneider/TD Production

Ergebnisliste 13. Villmarer Reitsporttage 2018 - 11.-12.08. August - Markushof - Dressurturnier
Presseliste Dressurturnier 2018.pdf
PDF-Dokument [20.5 KB]

Mögen die Spiele beginnen - 13. Villmarer Reitsporttage stehen an...

Highlight im August ist wieder die S*-Dressur beim Turnier der Pferdefreunde

Wie in jedem Jahr wirft dieses Ereignis wieder seinen Schatten bereits jetzt schon voraus und verspricht Reitsport der Extraklasse bei tollem Ambiente und mehr als nur familiärer Gastfreundlichkeit. Die Planungen für die Festspiele können beginnen. Die Rede ist von den 13. Villmarer Reitsporttagen der Pferdefreunde König-Konrad Villmar.

 

Ob M*-Springen oder die S*-Dressur, für jeden Reitsportliebhaber steht an den beiden Turnierwochenenden etwas auf dem Programm. Auch die Reiterjugend gibt sich wieder ihr Stelldichein und beweist ihr Können bei Dressurreiter- bzw. Springreiter-Wettbewerben. Ein "Highlight für die Kleinen", aber auch für Mamas, Papas, Omas und Opas.

 

Seit ihrer Premiere 2015 steht auch 2018, auf dem Dressurviereck auf der Außenanlage der Pferdepension Markushof, die schwierigste Prüfung, die S*-Dressur, auf dem Turnierprogramm. Sie dürfte wieder neben der Springprüfung der Klasse M* zum absoluten Publikumsmagnet werden und verspricht schon jetzt ein hochklassiges Teilnehmerfeld und Reitsport auf höchstem Niveau.

 

Traditionell findet das Turnier wieder an zwei Wochenenden statt. Vom 11.08. - 12.08.2018 (Dressurturnier) und vom 18.08. - 19.08.2018 (Springturnier) werden beim traditionsreichen Villmarer Reitverein wieder viele regionale und überregionale Reiter aus Nah und Fern erwartet.

 

24 Prüfungen werden an beiden Turnierwochenenden angeboten, angefangen von den Reiterwettbewerben für die ganz jungen Reiter, die so den Einstieg in den Turnierreitsport finden, bis hin zu den großen Prüfungen der Klassen L, M + S.

 

Die Ausschreibungen der Prüfungen für die Reiterinnen und Reiter ist erfolgt, genehmigt und kann ab SOFORT HIER eingesehen werden. Das umfangreiche Programm bietet Prüfungen für alle Leistungs- und Altersklassen.

 

NENNSCHLUSS:
Dressurturnier 23.07.2018
Springturnier 30.07.2018

 

Für alle Turniertage verspricht das Team der Pferdefreunde König-Konrad Villmar natürlich wieder viele kulinarische Leckereien und eine professionelle Organisation.

 

Wir freuen uns Euch in familiärer Runde bei den Pferdefreunden willkommen heißen zu dürfen!

Ob Wir es mögen oder nicht, was Brüssel sagt ist auch bei uns Pflicht!

Datenschutz-Grundverordnung DSGVO seit dem 25.05.2018 auch bei den Pferdefreunden

© https://www.tagesschau.de

Ab dem 25. Ma gilt die neue Datenschutz-Grundverordnung europaweit!

 

Auch die Pferdefreunde König-Konrad Villmar e.V. passen sich den "Auflagen" aus Brüssel an und setzten diese seit dem 25.05.2018 um!

 

Unsere Datenschutzerklärung findet Ihr hier!

 

 

Ein erfolgreicher Saisonstart für die Reiterjugend

15. Vereinsvergleichsturnier der Pferdefreunde König-Konrad Villmar e.V. lockte mit sommerlichen Temperaturen

Tabea Deeg mit Soul

Reges Treiben herrschte beim diesjährigen Vereinsvergleichsturnier der Pferdefreunde König-Konrad Villmar. Der Wettergott meinte es mehr als gut mit den Reitern, die sich am vergangenen Sonntag zum Vereinsmessen auf dem Markushof eingefunden hatten. Bei der traditionellen Veranstaltung zum Saisonstart, mittlerweile zum 15. Mal, stand wie immer die Reiterjugend im Vordergrund. An diesem Tag gab es viel zu bestaunen und das herrliche Wetter lockte bei 27 Grad und viel Sonnenschein zahlreiche Besucher auf das Turniergelände. Allerorts wurden kräftig die Daumen gedrückt. Mamas, Papas, Omas und Opas tummelten sich bis zum späten Nachmittag auf dem Turniergelände. 

 

Den Auftakt des Turniers für die Jugendlichen machten die Dressurreiter im Dressur-WB, es folgten die Dressurreiter-WB, die Reiter-WB Schritt-Trab-Galopp und die Führzügel-WB, wo die „Kleinsten“ der Reitsport-Familie gruppenweise ihr Können, unter den fachfraulichen Augen der Richterinnen Sylvia Schlaghecken und Nicole De Bona-Dynio, gekonnt unter Beweis stellten.  

 

Gleich bei der ersten Prüfung gab es einen „Dreierpack“ für den gastgebenden Verein. Jennifer Reichwein setzte sich auf Rokadero gegen ihre Vereinskameradinnen Franziska Leukel (Alkio/7.50) und Verena Krause (Luzie/7.20) durch. Mit einer Wertung von 8.20 sicherte sich die Villmarerin den obersten Platz auf dem Treppchen.

 

In der Dressurreiterprüfung erhielt Thalina Schäfer das Siegerschleifchen. Im Reiter-WB Schritt-Trab-Galopp hat in der ersten Abteilung Emilia Elsemüller (RFC Hünfelden-Heringen) und in der zweiten Abteilung Maria Laux (Pffr. König-Konrad) gewonnen. Die einfache Reiterprüfung ohne Galopp entschied Tim Egenolf (PSG Roter Weg Brechen) für sich.

 

In den Führzügelklassen gewann Amelie Lüngen (Pffr. König-Konrad) in der ersten, Kim-Feline Schaffrath in der zweiten Abteilung. 

 

Danach ging es etwas höher hinaus. Die Springreiter übernahmen den Turnierplatz. Im Stilspring-WB –ohne erlaubte Zeit- verzeichneten die Pferdefreunde den nächsten Erfolg. Tabea Deeg auf Soul (7.4 WN/Pkt.) verwies Sarah Stahl (RFV Kirberg) und Svenja Maibach (Pffr. König-Konrad) auf die Plätze.

 

Deeg war auch in der nächsten Prüfung erfolgreich unterwegs. Hier sicherte sie sich hinter der für den RFC Hünfelden-Heringen startende Sarah Becker auf Lascaux (8.10 WN) den zweiten Rang. 

 

Fingerspitzengefühl und Harmonie mit dem Pferd waren in der letzten Prüfung des Tages gefragt. Im Geschicklichkeits-WB zeigten Cathrin Freund mit Eclypse besonders viel davon und sicherten sich den Sieg (0.00/222.00). Katja Bohlmann (RFV Elz) und Madeleine Jung (Pffr. König-Konrad) platzierten sich direkt dahinter. 

 

Alle Ergebnisse gibt es HIER!

Weitere Turnierbilder gibt es HIER!

Reitabzeichen erfolgreich absolviert

23 Amazonen haben mit Bravour bestanden. Die Richterinnen Eveline Koch und Ursula Pleines waren zufrieden

Nach wochenlanger und intensiver Vorbereitung in Theorie und Praxis legten 23 Prüflinge am vergangenen Samstag die Reitabzeichenprüfungen auf dem Markushof in Villmar ab.

 

Bei strahlendem Sonnenschein bewiesen die Teilnehmer ihr Können unter den Augen der erfahrenen Richterinnen Eveline Koch und Ursula Pleines in zahlreichen Prüfungen verschiedener Leistungsklassen in den Disziplinen Dressur, Springreiten und auch in der Theorie. Im Vorfeld wurde der junge und „ältere“ Reiternachwuchs intensiv von den fleißigen Trainerinnen Julia Burggraf, Claudia Weier, Birgit Reuter und Alex Egenolf an die Hand genommen und sorgfältig auf die bevorstehenden Aufgaben vorbereitet. Am Ende des Tages konnten alle Prüflinge stolz ihre Urkunden zu den bestandenen Prüfungen in Empfang nehmen.

 

Die Prüfung im Einzelnen bestanden:

 

Basispass: Jessica Schneider, Cecilia Kopfmann, Enya Marx, Jana Kaiser, Lara Kaiser, Letizia Scheu, Maria Laux, Lyna Maage, Leonie Dressler

RA 10: Tasmina Beck, Sarah Morgenstern

RA 9: Zoey Stein

RA 7: Enya Marx, Lyna Maage

RA 6: Cecilia Kopfmann, Maria Laux

Longierabzeichen LA 5: Jessica Schneider

RA 5: Laura Kürten, Sarah Ristau, Maria Laux, Emilia Elsemüller, Viktoria Scheu, Susanne Preißing, Cathrin Freund (dressurspezifisch)

RA 4:  Tabea Deeg, Thalina Schäfer, Karina Scheu, Claire Rauscher

RA 3: Jennifer Reichwein (dressurspezifisch)

Nachtrag aus dem Januar - Toller Ausflug der Vereinsjugend beim RFC Heringen mit den Pferdefreunden aus Villmar

Im Januar machte der RFC Heringen gemeinsam mit den Pferde-freunden König Konrad aus Villmar mit neun Jugendlichen und drei Erwachsenen einen Ausflug nach Herbstein zum Jugendevent. Das Event wurde vom Pferdesportverband Hessen mit viel Liebe und Bedacht organisiert.

 

Schon in aller Frühe trommelte die Jugendwartin des Bezirksreiter-bundes Katharina Höhler, die auch gleichzeitig diese Fahrt für uns organisierte, alle zusammen. Mit drei Autos machten wir uns auf den Weg in das verschneite Feriendorf Kolping.

 

Dort angekommen, konnten wir erst einmal unsere Bungalows beziehen. Anschließend wurde für die Kinder, die sich bereits im Hessen Kader befinden, ein Sporttest angeboten. Als alle wieder zurück waren, wurden wir sehr freundlich begrüßt und durch das Programm geführt. Dann gab es leckeres Mittagessen. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es direkt mit dem ersten Workshop los.

 

Wir starteten mit dem Kurs „Parcours“. Dort wurden wir in die Technik dieser Sportart eingeführt. Wir lernten, wie man richtig vor einer „Mauer“- bei uns war es ein Kasten in der Turnhalle, abspringt und danach wieder landet oder auch, wie man große weite Schritte springen kann. Nach zwei schweißtreibenden Stunden gab es wieder eine kurze Pause mit Kaffee und Kuchen.

 

Der nächste Workshop startete direkt im Anschluss. Dieses Mal lernten wir von einem Judoka die richtige Falltechnik. Zur Fallschule gehörte vor allem die Rolle vorwärts und auch rückwärts. Der Judoka zeigte, wie wir uns am besten abrollen und abfangen können, sollten wir einmal vom Pferd fallen- was natürlich nie passieren sollte.

 

Nach ausgedehntem Duschen und Erfrischen gab es Abendessen. Doch müde waren wir noch lange nicht. Also zogen wir uns die Schneesachen an und machten eine kleine Wanderung durch das verschneite Herbstein. Dort konnten sich die Mädels nochmal auf dem Spielplatz richtig austoben. Es machte unglaublich viel Spaß im Schnee zu rutschen und zu toben. Zurück in der Unterkunft erwartete uns der Veranstalter mit dem nächsten Highlight. Alle Gruppen bekamen ein Stichwort und sollten dazu einen kleinen Sketch aufführen. Das war natürlich super witzig und hat den Tag toll abgerundet. Nach einer kleinen Zimmerparty ging es dann hundemüde ins Bett, wo jeder sofort tief und fest schlummerte…

 

Am nächsten Morgen gab es ein gemeinsames Frühstück mit sehr viel Muskelkater und wir starteten in den dritten und letzten Workshop. Dieser wurde von Lena Koch geleitet. Unter dem Überbegriff „Mentales Training“ hat Frau Koch mit den Kindern erarbeitet, was ihre Ziele für diese Saison und die Zukunft sind, wie sie diese erreichen können und wie sie sich vor einem Turnier mental vorbereiten können. Mit vielen tollen Tipps ging sie auf jedes Kind einzeln ein und gab ihnen ein sicheres Gefühl, dass sie alles schaffen können wenn sie es wollen und sich richtig vorbereiten!

 

Nach einem Abschlussgespräch ging es dann wieder los Richtung Heimat. Unterwegs machten wir alle noch einen Stop bei MC Donalds und planten die gemeinsame Fahrt nach Herbsten im nächsten Jahr.

Sandra Orth, Cecil Rau, Christina Schermuly, Zoe Leipold, Sarah Becker, Franziska Schneider, Cecilia Kopfmann, Hannah Krekel, Lara Schmerr, Sandra Becker, Louisa Profitlich, Katharina Höhler (v.l.)

Jahreshauptverammlung: „Wir können stolz auf das Erreichte sein"

Pferdefreunde sind für die Zukunft gut aufgestellt

Mit den Worten „Wir können stolz auf das Erreichte sein!“ beschrieb Frank-Peter Bartsch den guten Stand der Pferdefreunde König-Konrad Villmar e.V. nach der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Traditionsreitvereins. Zuvor hatte jedoch eine lange Liste von Tagesordnungspunkten auf der Agenda gestanden die es abzuarbeiten galt. Dazu hatte der Vorstand der Pferdefreunde alle Mitglieder zur Generalversammlung in den großen Saal der Hähnchen-Manufaktur Nassauer Hof in Villmar eingeladen.

 

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Bartsch ging es auch schon direkt los. Es stand ein breitgefächertes Programm von Ehrungen, Neuwahlen und Geschäftsberichten auf der Tagesordnung. Unter anderem konnte berichtet werden, dass im Jahr 2017 zahlreiche neue Mitglieder im Verein begrüßt werden konnten. Nach diversen anderen Berichten und der Entlastung des Vorstandes wurde zum wichtigsten Tagesordnungspunkt Vorstandwahlen übergegangen. Hier wurden Claudia Höhler als 2. Vorsitzende, Verena Krause als 1.Schriftführerin, Nina Rosbach (2.Schriftführerin), Mandy Ludwig (2.Kassiererin), Antonia Steioff (Jugendwartin), Jennifer Reichweich (Breitensportbeauftragte), Sandra Medlow (Pressewartin) sowie Birgit Reuter (Tierschutzbeauftragte) wieder-/ bzw. neugewählt. Mit großem Dank wurden die bisherigen Vorstandmitglieder Claudia Weier und Laura Ordonez aus ihren Ämtern entlassen.

 

Zum Abschluss der Generalversammlung kam man zum Punkt Verschiedenes. Hier wurde unter anderem vom Planungsstand der anstehenden Modernisierung des Eingrenzungszaunes am Außenreitplatz berichtet und gemeinsam mit den Mitgliedern über das weitere Vorgehen diskutiert. Der Vorstand wies am Ende der Versammlung nochmal auf die wichtigsten Termine für das laufende Jahr hin, u.a. die 13. Villmarer Reitsporttage am 11.-12. August (Dressur) und am 18.-19.August 2018 (Springen). Rundherum eine gelungene Generalversammlung.

Der Vorstand 2108: Nina Rosbach, Sandra Medlow, Birgit Reuter, Frank-Peter Bartsch, Jennifer Reichwein, Verena Kraus, Arno Burggraf und Claudia Höhler (v.l.)

15. Hofturnier der Pferdefreunde König-Konrad Villmar e.V. am 22.04.2018

In diesem Jahr mit neuen Prüfungen speziell auch für die Nicht-Turnierreiter

Ausschreibung jetzt ONLINE - Nennungen AB SOFORT möglich - NENNSCHLUSS: 03. April

Ab SOFORT ist die Ausschreibung zu unserem 15. Hofturnier ONLINE und Ihr könnt fleißig nennen!

 

In diesem Jahr findet unser Turnier am Sonntag, den 22.04.2018 auf dem Markushof Villmar statt. Eine Neuerung in diesem Jahr werden ein paar neue Prüfungen zu den bereits bestehenden Wettkämpfen hinzukommen die auch die Nicht-Turnierreiter mit einbeziehen und hoffentlich viele neue Besucher und Zuschauer zu unserem traditionnellen Turnier locken. U.a. wird es einen Geschicklichkeits-WB und eine Spezialprüfung "Das vielseitige Stangenlabyrinth" geben.

Hört sich doch gut an, oder ?

 

Also wenn auch Du Dich angesprochen fühlst und richtig Bock auf eine tolle Veranstaltung zusammen mit uns hast dann nücht wie los und angemeldet. 

 

Die Pferdefreunde freuen sich auf EUCH!

 

Zur AUSSCHREIBUNG geht es hier!

32. Kombinierter Mannschaftswettkampf Hessen-Nassau 2018

In der Dressur ließ man alle hinter sich – Im Springen die direkte Konkurrenz vor sich

Früh morgens bei eisigen Temperaturen als sechster Starter und nach knappen 4 Minuten war die Messe in der Dressurwertung der 32sten Ausgabe des renommierten Mannschaftswettbewerbs bereits gelesen und die Hürde für die Konkurrenz, insgesamt 22 Equipen,  hoch angelegt. Mit einem eingestimmten Team, perfekt vorbereiteten Pferden und einer auf den Punkt abgelieferten fehlerfreien Darbietung im Dressurviereck präsentieren sich die Pferdfreunde-Equipe unter ihrer „heiseren“ Teamführerin Claudia Höhler dem Bommersheimer Reitsportpublikum.

 

Charlotte Weier mit Rokadero (7.6 WN/Pkt.), Sandra Medlow (Alkido/25.0), Katharina Höhler (Destiono/7.8) und Verena Krause (Eyecatcher/7.5) entlockten dem Richterduo Regine Koch und Joachim Daum eine tolle Gesamtwertnote für den Gesamtauftritt von 8.5 und einem komfortablen Zwischenergebnis von 40.40, mit dem es nach der Mittagspause in die Springprüfung gehen sollte. Bereits zu diesem Zeitpunkt bedeutete dies Platz 1 und den Sieg in der Dressurwertung, welche man sich mit der ersten Garde des RFV Wiesbaden-Erbenheim e.V. zum Abschuss des 1.Teils der Kombination verdient teilte. Die Landeshauptstädter erwischten ebenso wie die Villmarer einen glänzenden Tagesauftakt und lieferten ebenso eine hervorragende Darbietung ab. Beide Teams gingen mit 23 Punkten in den Springparcours. Der Dritte, die 2. Mannschaft der Erbenheimer, starteten mit 20 Punkten und diese sollte dort am späten Sonntagnachmittag noch für strahlende Gesichter sorgen.

 

Aus jahrelanger Erfahrung und vielen Erfolgen hat die Dressur-/ und Springmannschaft eines gelernt: Gib niemals auf und ruh dich nicht auf deinen Lorbeeren aus! Dementsprechend hoch motiviert ging es in den alles und entscheidenden Springwettkampf. Doppelreiterin Katharina Höhler machte auf Eyecatcher den Anfang und zeigte Nerven. Eine Verweigerung, ein Abwurf und eine Zeitüberschreitung brachten gleich 17 Strafpunkte auf das Konto der König-Konradler. Die Hoffnung auf den 3. Gesamtsieg wurde an diesem Tag jedoch direkt beim nächsten Ritt jäh beendet, als bei Jana Wolf auf Gotica in ungewohnter Weise gleich auch noch zwei Verweigerungen und die Zeithürde zu Buche schlugen. Nach 2 Startern musste man bereits die Konkurrenz fast uneinholbar an sich vorbeiziehen lassen. Alles kein Problem, denn das Team steht für Zusammenhalt und lässt sich bekanntlich durch nichts aus der Bahn werfen. Johanna Trabusch auf Baly Cor sorgten mit einer „Null-Runde“ für einen ersten Hoffnungsschimmer am mittlerweile sonnigen Himmel. In einer Zeit von 56.95 Sekunden sorgte die junge Springreiteramazone für einen kleinen Sprung im Gesamtklassement. Als dann auch noch  Abschlussreiterin Kerstin Schaffrath mit Rashida die Tagesbestleistung (0/49.24) in den Parcours zauberte keimte noch einmal die besagte Hoffnung auf eine Platzierung auf. Doch diesmal sollte der Teamspirit nicht ausreichen und man warf als Endergebnis lediglich 5 Punkte aus dem Springwettbewerb in die Waagschale. Zusammen mit der Dressur sollte dies zum Ende einen tollen 8. Platz mit in der Gesamtwertung einbringen. Erfreulich auch das tolle Abschneiden des befreundeten zweiten Villmarer Vertreters im verschneiten Taunus. Die Mannschaft des PSV Villmar e.V. platzierte sich hinter den Pferdefreunden auf einen hervorragenden 9. Platz im Gesamtfeld. Sieger im 32. Kombinierten Mannschaftswettbewerb Hessen-Nassau wurden verdient Wiesbaden-Erbenheim II (43 Pkt.) vor WI-Erbenheim I (32 Pkt.). Dritter im Bunde wurde diesem Jahr der RFV Schwanheim (32. Pkt).

 

Kleines Trostpflaster für die Dressurmannschaft ist jedoch wieder die mit ihrem Sieg erreichte Teilnahme am 47. Int. Festhallen Reitturnier 2018 in der Frankfurter Festhalle. Dort gehen die Pferdefreunde in diesem Jahr als Titelverteidiger an den Start und werden dort wieder mit Sicherheit ihre professionelle Einstellung und Vereinsdevise zeigen: „Ein Verein – Eine Liebe – Ein Team“.

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2018

Am 16.03.2018 wählen die Pferdefreunde ihren Vorstand

Mission Completed: Mit Isabell Werth auf der Bühne der Welt getanzt  

Dressurmannschaft der Pferdefreunde König-Konrad Villmar siegen erstmals beim Internationalen Festhallen Reitturnier in Frankfurt

(Frankfurt) – Es war schon etwas ganz Besonderes für die Equipe des Villmarer Reitvereins mit der erfolgreichsten Dressurreiterin der Welt an diesem Tag etwas gemeinsam zu haben, nämlich den Platz an der Sonne so richtig genießen zu dürfen. Die Mischung aus Top-Reiterinnen, klasse Pferden und dem allseits bekannten Teamspirit „der Mannschaft“ brachten den Pferdefreunden König-Konrad einen wohl noch nie dagewesenen Erfolg, den man in der 21jährigen Vereinshistorie so schnell nicht wieder vergessen werden dürfte – man tanzte sich ganz nach vorn und ritt beim mittlerweile dritten Auftritt seit 2015 erstmals als verdienter Sieger aus dem Dressurviereck.

 

Auf diesem Hessentag in Frankfurts „Guter Stube“ fieberte man in dem extra mitgereisten Fan-Tross des Traditionsvereins schon lange vor Prüfungsbeginn dem Auftritt von Nina Rosbach, Sandra Medlow, Jennifer Reichwein und Charlotte Weier entgegen. Wochenlang hatte man sich auf dieses einmalige Ereignis mit internationalem Flair akribisch vorbereitet, viel trainiert, trainiert und nochmals trainiert. Viele fleißige Helfer unterstützten die Amazonen dabei. Nicht unerwähnt bleiben dürfen hierbei die in der Qualifikation zum Festhallenturnier eingesetzten anderen Teamreiterinnen der Pferdefreunde wie Verena Krause, Julia Burggraf, Jana Wolf, Sophie Marx und Kerstin Schaffrath, ohne deren Einsatz in Dressur und Springen ein solcher Erfolg nicht möglich gewesen wäre.

 

Um 12.46 Uhr war es dann endlich soweit. Der große Vorhang wurde gehoben und als letzter Starter ritten die 4 Mädels um Teamführerin Claudia Höhler auf die wundervoll weihnachtlich hergerichtete Dressurweltbühne und stellten sich dem fachkritischen Richtergremium. Eines vorweg: Es sollte eine Kür in der Mannschaftsprüfung der Kl. A* werden die es in sich hatte und zu einem musikalischen Potpourri aus „Pirates Of The Caribbean“ eine sehr abwechslungsreiche Darbietung an verschiedenen Bahnfiguren bot.

 

Von Anfang an folgte das reitsportbegeisterte Publikum aufmerksam der Darbietung der König-Konradler. Nea’s Astina, Alkido, Soleil und Destino zeigten sich mehr als souverän und trugen ihre Reiterinnen auf fliegenden Hufen durch die Halle. Von Nervosität bei Ross und Reiter keine Spur, man zeigte hier sein wahres Können. Es wurde sogar gelacht und man merkte es dem Quartett sichtlich an das etwas Besonderes in der Luft lag und alle Bock hatten und den unbedingten Willen endlich die heiß begehrten Siegerdecken auf den Rücken ihre Pferde legen zu dürfen. 7 Minuten und 36 Sekunden später geschah dann etwas, wovon keiner hätte zu träumen gewagt. Eine Wertung von 8,5 in der A-Note und eine stattliche 8.8 WN in der B-Note katapultierten die Pferdefreunde mit einer Gesamtnote von 17.30 auf Platz 1. Damit verwies man die starke Vertretung der LFRV Fürstenwald aus den zweiten Rang (17.20 WN) und den RFV Ronneburger Hügelland (15.80 WN) auf Platz 3. Der Fanclub war aus dem Häuschen. Großer Applaus und Standing Ovations von Zuschauern im großen Rund der Festhalle. Da war er nun endlich, der so heiß herbeigesehnte erste Sieg beim Internationalen Festhallen Reitturnier. Zum Saisonabschluss wieder ein deutlicher Fingerzeig an die Konkurrenz im heimischen Raum, dass auch in der Turnierrunde 2018 wieder mit den „Villmarern“ mehr als zu rechnen ist.

 

Mehr Bilder u.a. bei Paul Schockemöhle Marketing

 

Einen Herzlichen Glückwunsch auch an unsere Franziska Leukel. Beim Reiter-WB Schritt - Trab - Galopp belegte sie auf Alkido mit einer Wertnote von 7.60 einen hervorragenden 4. Platz bei ihrem ebenfalls ersten Auftritt in der Frankfurter Festhalle. Ein toller Erfolg für die Pferdefreunde König-Konrad Villmar e.V.!

 

Herzlichen Glückwunsch unseren Bezirksmeistern 2017

Bilanz nach Teil 1 der Bezirksmeisterschaften in Heringen (Dressur): 4 Champions

Teil 1 der 26. Heringer Reitertage unseres befreundeten Reitvereins aus Heringen sind mit einer mehr als erfreulichen Bilanz zu Ende gegangen. In der Dressur konnten unsere Pferdefreunde-Amazonen wieder kräftig Schleifen sammeln. Das hervorragende Ergebnis vom vergangenen Wochenende: 4 Bezirksmeister und Vize in den LK 0 - LK 3!!! Wahnsinn!

 

Wir gratulieren ganz herzlich unseren Meistern, Vize und Dritten 2017:

 

1. Nina Rosbach mit Nea's Astina in der LK 3 - Dressur Kl. Kl.M* und Kl. M**

3. Charlotte Weier mit Destino in der LK 3 - Dressur Kl. Kl.M* und Kl. M**

 

1. Sandra Medlow mit Alkido in der LK 4 - Dressur Kl.L* - Tr. und Kl.L* Kandare

 

1. Jenny Groben mit Soleil in der LK 5 - Dressur Kl. Kl.A* und Kl.A**

 

1. Franziska Leukel mit Alkido in der LK 0 - Dressur Kl.E und Reiter-WB Schritt - Trab - Galopp            

(Qualifikation für Franzi zum Frankfurter Festhallenturnier 2017)

2. Lisanne Neubert mit Call me Coco in der LK 0 - Dressur KL. E und Reiter-WB

 

Am kommenden Wochenende geht es für unsere Springreiter in Heringen weiter. Dazu drücken wir allen unseren Teilnehmern dort kräftig die Daumen und hoffen auf weitere CHAMPIONS!

 

Medlungen über Turniererfolge, Siege, Platzierungen & Schleifensammler

Vereinsarbeit lebt von Eigeninitative & Engagement

Eine wichtige Eigenschaft für erfolgreiche Vereinsarbeit ist: Eigeninitative – Bei den Pferdefreunden benötigt man dafür eine Portion Engagement, einen E-Mail-Account oder ein Handy...

 

Die neue Turniersaison 2017 steht in den Startlöchern und die Pferdefreunde scharren schon kräftig mit den Hufen. Damit auch niemand im neuen Jahr die Erfolge unserer Reiter verpasst bitten wir Euch AKTIV und mit etwas eigener Initative dabei mitzuwirken und uns Eure Erfolge "zeitnah" und mit Bildern zukommen zu lassen!

 

Was müsst Ihr tun? - Einfach Eure Erfolge per Mail an Sandra.Medlow@reitverein-villmar.de oder Nina.Rosbach@reitverein-villmar.de senden oder per WhatsApp oder SMS direkt an Sandra (Heidi) oder Nina schicken. Die Nummern findet Ihr unter der Rubrik "Unser Verein & Kontakte".

Unsere Partner 2018:

Unser Verein

 

Wir setzen uns aus Personen aller Altersgruppen zusammen, die das gemeinsame Gespräch schätzen, um Interessen auszutauschen und neue Freundschaften zu schließen.

mehr...

Termine

Wir treffen uns regelmäßig zu unterschiedlichen Veranstaltungen. Hier tauschen wir uns aus, sitzen gesellig zusammen und treffen für unseren Verein wichtige Entscheidungen.

mehr...

Turnierübersicht 2018

Ob Spring- oder Dressurturnier! Hier findet Ihr die Termine zahlreicher benachbarter und befreundeter Reitvereine in der Umgebung.

mehr...

Nennungsformulare Turniere

Hier findet Ihr die für unsere Turniere & Veranstaltungen benötigten Anmeldeformulare etc.

mehr...

Mitglied werden?

Sie wollen Mitglied bei uns werden? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular für weitere Infos oder laden Sie unser Anmeldeformular herunter. Wir freuen uns auf Sie!

Wettervorhersage - Das Reitwetter über Villmar

Damit Ihr immer wisst wie das Wetter über Villmar ist! Das Reitwetter für Ausritte; Trainingsstunden & Turniere.

mehr...

Diskussionsforum

Im Diskussionsforum der Pferdefreunde König-Konrad Villmar e.V. habt Ihr die Möglichkeit angeregt, sachlich & informierend über alles Rund um den Pferdesport und unseren Verein zu diskutieren.

mehr...

Kleinanzeigenmarkt

Du suchst eine Reitbeteiligung, möchtest etwas aus dem Bereich Pferde- und Reitsport verkaufen? Dann besuche unseren Marktplatz Pferdefreunde, die Seite für private kostenlose Kleinanzeigen...

Hier gehts zum Kleinanzeigenmarkt!

Spieleecke für schlaue Köpfe

Für unsere kleineren Besucher haben wir eine Spieleecke eingerichtet. Wer Lust hat knifflige Rätsel oder verzwickte Puzzle zu lösen sollte doch einfach mal reinschauen...

Zur Puzzle- und Rätselecke geht's hier lang!

Und hier warten Fragen auf Euch...

Archiv

Hier findet Ihr alle Artikel aus dem Jahr 2010 und ältere Berichte aus 2011. Blättert Euch einfach mal durch...

Gästebuch

Ihr habt Anregungen, Wünsche oder wollt einfach Euren Kommentar abgeben? Nichts leichter als das! Schaut in unser Gästebuch und schreibt einfach rein.

Zum Gästebuch...

Das Zitat des Tages

  • Alles über das Weihnachtsreiten
    mehr...
    (Bericht)
    mehr... (Videos)
  • Pferde-Kochstudio: Leckerlies
    mehr...
  • Reitlehre für Groß & Klein
    mehr...
    (für die Erwachsenen)
    mehr...
    (für die Jüngeren)
  • 4 Hufe winterfest gemacht
    mehr...
  • Kids-Quiz rund um's Reiten
    mehr...